WC Center

rupse(klammert)

Freitag, Juli 21, 2006

legaler beschiss

Bekanntlich schwingt der Holländer ja oft auf einer weitaus lässigeren Welle, als der gemeine Deutsche. Dementsprechend ist auch seine Einstellung zum Kleingeld eine komplett andere und meines Erachtens in unserer Republik nicht durchführbare Eigenart, die ich hier kurz näher beleuchten möchte.
Beim Niederländer gibt's nämlich einfach keine 1- oder 2-Cent-Stücke. Mit so einem Kleinscheißß geben die sich erst gar nicht ab. Finde ich begrüßßenswert, denn dieses "CENTrum der Platzverschwendung in Geldbörsen" ist doch einfach unnötig und lästiglästiglästig.

Auf untenstehendem Bild seht ihr einen von mir in dem Benelux-Staat erstandenen Kassenbon, der euch das mal anhand eines wahrlos herausgegriffenen Beispiels verdeutlicht. Ich kaufte hier übrigens solch' braunen kristallinen Zucker, den ich in deutschen Supermärkten bisher noch nicht gesehen hatte. 2 Päckchen à 0,57 Euro macht 1,14 Euro Gesamtgewinn. Hingabe 1,20 Euro - Rückgabe 0,05 Euro - da fehlt doch 1 Cent! Egal, die Kassenschubse gibt genau das raus, was ihr die Rechenmaschine vorgibt und da diese schon absichtlich falsch rechnet und eifrig abrundet, kriege ich halt nur 'nen Kupferfünfer zurück.
Wenn ich allerdings nur ein Zuckerpäckchen gekauft hätte, hätte ich sogar 2 Cent verloren! Ich brauch' aber auch zwei Packen, das war also nicht der Grund der Anzahlsfestlegung.



Erklärung:
Basterd Donk(el)=dunkler kristalliner Zucker
Subtotaal=Zwischensumme
Totaal=Gesamtsumme
Contant=Bargeld
Terug=Rückgeld

1 Comments:

At 10:10 vorm., Anonymous Anonym said...

Da mein Rechner wieder eingermaßen funzt, habe ich den bon nochmal nachgerechnet. Ist es nicht so, daß du bei einem Päckchen Bastard Donk(el) entweder 2 Cent gewonnen hättest bzw. 3 Cent verloren? Ich gehe mal davon aus, daß immer aufgerundet wird...;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home