WC Center

rupse(klammert)

Freitag, August 24, 2007

echt ätzend

"Über Nacht einwirken lassen"
Dieser Anwendungshinweis, den ich gestern früh auf einer Verpackung meines neuen Toilettenreinigers las, zauberte Sorgenfalten auf meine Stirn. Jetzt ist es Tag und hell, was mach' ich nun? Warten bis es dunkel ist? Reagiert derReiniger, ähnlich wie es Vampiren nachgesagt wird, mit Sonnenlicht und löst am Ende meine Kloschüssel in Wohlgefallen auf? Wenn ich den Klodeckel schließe, könnte ich doch dem Toiletteinneren und dem Reiniger vorspielen, daßß es bereits dunkel und Nacht ist, oder? Was bedeutet denn in diesem Fall "über Nacht"? Müsste doch eigentlich nach meinem letzten Toilettengang vor dem Schlafengehen bis zu meinem ersten Sonnenstrahl nach dem Aufstehen gelten. Aber was, wenn ich nachts"mal raus mußß"? Dann langt doch die Zeit für den Reiniger wieder nicht. Wie viel Zeit braucht der überhaupt? Nachts hätte er bei mir so circa 8 Stunden - ohne Nachtdruck versteht sich. Tagsüber hätte er doch aber dann mehr Zeit sich zu entfalten, denn schließlich bin ich nahezu 10 Stunden außßer Haus und der "Gang zwischendurch" würde auch wegfallen - außer es kämen während meiner Abwesenheit Einbrecher mit Harndrang - die würden natürlich alles über den Haufen werfen - vorausgesetzt, sie würden nach dem Geschäft spülen. Darum würde ich dann aber auch bitten liebe Einbrecher! Aber ich glaube, nach Raubzügen hätte ich eh andere Probleme, außßer einem Kloreiniger, der meine Keramikschüssel zerätzt.

2 Comments:

At 7:33 nachm., Blogger penjelly said...

Die Kloreinigerhersteller haben das nächtliche Wasserlassen bereits einkalkuliert, wenn Du das Zeug tagsüber einwirken läßt, hast Du zu Feierabend ein Hockklo (wikipediae das mal). Ich kann nur davor warnen, den Hinweis nicht ernst zu nehmen!

 
At 3:23 nachm., Blogger Rupse said...

Mist, ich hasse diese Dinger.

Ich geh' ma' eben spülen!

http://de.wikipedia.org/wiki/Hocktoilette

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home